Kurze Offseason am Gardasee

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Auch wenn ich im Sommer auf Grund meiner Verletzung und Operation keine Wettkämpfe bestreiten konnte, war die Zeit trotzdem sehr anstrengend. Ich habe meine Energie in mein Studium gesteckt, einen neuen Trainerschein absolviert, zahlreiche Shootings gemacht und an dieser neuen Website gearbeitet. Mit den Shootings als Basis habe ich begonnen mit verschiedenen Model-Agenturen zusammenzuarbeiten. Alles Aktivitäten für die ich in einer normalen Wettkampfsaison kaum oder keine Zeit gehabt hätte. Das Training in dieser Zeit war zwar anders, aber trotzdem anstrengend, zahlreiche Arzt,- und Physio,-Termine haben zusätzlich viel Zeit in Anspruch genommen. Ich habe auf jeden Fall das Beste aus meinem sportlichen Ausfall gemacht und die Zeit aktiv genutzt.

Die Zeit für eine kleine Auszeit war gekommen. Zusammen mit meinen Freundin Katrin ging es ganz klassisch für zehn Tage mit dem Auto an den Gardasee. Wir haben die Zeit sehr genossen und den gesamten See erkundet. Für Katrin war es die erste Reise an den Gardasee. Ich war bereits mit meinen Eltern als Kind häufig dort und hatte somit viele schöne Erinnerungen. Am besten gefallen haben uns die kleinen Hafenstädtchen, und die langen Touren rundum den See. Ein Besuch im Freizeitpark Gardaland und eine Motorbootstour über den See durften auch nicht fehlen.

In den nächsten Tagen geht es für mich direkt weiter zu den Deutschen Bob-Team-Anschub Meisterschaften in Oberhof. Drückt dem Team Nolte die Daumen.

 

Fotograf: Privat

Bildteilnehmer: Marcel Kirstges & Katrin Wöhlken

Teile diesen beitrag

Share on facebook
Share on twitter
Share on google
Scroll to Top