Deutscher-Hochschulmeister im Weitsprung

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Wie gewohnt trafen sich am vergangenen Mittwoch die deutschen Studenten zu ihren eigenen Deutschen-Meisterschaften in Frankfurt / Kalbach. Obwohl der Zeitplan sehr eng gestrickt war entschied ich mich bei zwei Disziplinen an den Start zu gehen. Zuerst startete ich somit im 60m Sprint. Meinen Vorlauf konnte ich in 7,02s gewinnen. Im Finale lief ich auf der langsamen Kalbacher Bahn etwas schneller und wurde mit 6,99s Fünfter. Michael Pohl sicherte sich in 6,87s den Titel im 60m Sprint.

Aufgrund des engen Zeitplans musste ich nach dem 60m Finale sofort meinen ersten Versuch im Weitsprungwettkampf absolvieren. Für eine spezielle Vorbereitung oder Einspringen war keine Zeit mehr. Ohne Trainer an der Grube und mit schweren Beinen habe ich somit nur schwer in den Wettkampf gefunden. Mein stärkster Konkurrent im Wettkampf war Vincent Vogel, der bereits im ersten Versuch mit einem Sprung von 7,41m in Führung gegangen war. Der Wettkampf verlief auf Grund der erschwerten Bedingungen sehr schleppend. Im 6. Durchgang sprang Vincent 7,47m, ich konterte mit 7,49m und sicherte mir im letzen Versuch den Deutschen-Hochschultitel.

Der Wettkampf war insgesamt nicht einfach, aber für den Titel hat sich der Weg gelohnt.

Weitere Ergebnisse von den Deutschen-Hochschulmeisterschaften findet ihr in der verlinkten Ergebnisliste. Den nächsten Wettkampf bestreite ich zusammen mit dem Team Saarland in Metz (FRA).

 

Fotograph: Daniel Schüler

Autor: Marcel Kirstges

Teile diesen beitrag

Share on facebook
Share on twitter
Share on google
Scroll to Top