Fit für die Deutschen Meisterschaften

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Nur noch zwei Tage, dann stehe ich in Ulm bei den Deutschen Meisterschaften am Weitsprunganlauf. Die sportliche Form stimmt und alles ist von der Tagesform abhängig. Der Wettkampf wird sehr stark besetzt sein, denn alle Top-Weitspringer aus Deutschland haben sich gemeldet und werden vermutlich auch geschlossen an den Start gehen. Mein Ziel für den Wettkampf ist eine neue persönliche Bestleistung, wenn mir das gelingt ist vieles möglich. Nachdem ich den Einzug ins Finale überstanden habe, bin ich mit jeder Platzierung einverstanden, solange meine persönliche Leistung stimmt und ich mein Ziel erreicht habe.

Besonders kontrovers diskutiert wurde in der Szene der Start des einbeinigen Paralympic Stars Markus Rehm. Er hat Chancen ganz Vorne im Starterfeld mitzumischen. Auch er hofft auf eine neue Bestleistung und wird mit oder ohne dieses Ziel zu erreichen ordentlich für Furore sorgen.

Trotz dem Ausfall von Kai Kazmirek, werde ich einen Tag später noch mit meinen LG Rhein-Wied Kollegen die 4x100m Staffel laufen. Wenn bei Daniel Roos, Pascal Kirstges, unserem Neuzugang Roger Gurski und mir alles läuft, können wir auch in dieser Besetzung eine neue Bestzeit laufen. Das langfristige Ziel dieser Staffel bleibt der Rheinlandrekord. Ob dieser Rekord (40,42s) bei der DM bereits angekratzt werden kann, bleibt abzuwarten. Die Platzierung innerhalb der DM, spielt wie bei den Hallenmeisterschaften in Leipzig für die Staffel nur eine untergeordnete Rolle.

Wenn Ihr mich in Aktion sehen möchtet, dann schaut am nächsten Sa. (26. Juli) von 14:45-17:00 Uhr die Deutschen Meisterschaften LIVE im ZDF.

Viele Grüße und drückt mir die Daumen

Teile diesen beitrag

Share on facebook
Share on twitter
Share on google
Scroll to Top