Leichtathletik-Verband macht B-Trainer zu Narren

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Am Schwerdonnerstag marschierten die acht Traineranwärter nicht durch die Straßen um Karneval zu feiern, sondern reisten in die Stadt der Edelsteine nach Idar-Oberstein und starteten in eine sechstägige Lehrgangsreihe. Noch vor wenigen Wochen war zu befürchten, dass die diesjährige Trainerausbildung auf Grund von Teilnehmermangel ausfallen würde. Doch zum Glück konnte Oliver Götz, der neue Beauftragte für Lehrwesen Leistungssport seine erste B-Trainer Ausbildung Block Sprung in den Räumlichkeiten des Göttenbach-Gymnasiums eröffnen. Auch in diesem Jahr konnte der Leichtathletik-Verband Rheinland viele, hochwertige Referenten gewinnen:

Wolfgang Killing aus der DLV-Trainerschule in Mainz behandelte die Themen Leistungsaufbau, Anforderungen im Hochsprung und Sprungkraftentwicklung. Dieter Voigt, Jugend Kadertrainer aus Nordrhein-Westfalen referierte über das Anforderungsprofil und die Erlernung der Stabhochsprungtechnik. Den Weit- und Dreisprung bearbeiteten wir mit Herbert Raubuch vom Olympiastützpunkt Saarbrücken. Neue Lernmethoden konnte uns der Dipl. Pädagoge Erik Schmidt vermitteln und Martin Weinitschke, der Geschäftsführer des Sportbunds Rheinland, berichtete uns von neuen Ansätzen beim Bewegungslernen. Winfried Vonstein lieferte uns neue Denkanstöße zum Thema Schnelligkeitsentwicklung. Mit Babett Lobinger von der Sporthochschule Köln sprachen wir über die Grundsätze in der Betreuung von Jugendlichen in Training und Wettkampf. Besonders gefordert hat uns auch der erfolgreiche Trainer Carlos Gambetta in Theorie und Praxis zur athletischen und konditionellen Ausbildung.

Weitere überfachliche Themen waren die Dopingprävention und sexualisierte Gewalt im Sport.

Bei diesem vollen Terminplan ist schnell zu erkennen, dass die neuen B-Trainer in Theorie und Praxis ganztägig gefordert wurden. Doch ganz auf Karneval konnten wir nicht verzichten und feierten abends die fünfte Jahreszeit. Viele interessante Gespräche und eine große Portion Spaß zeichneten den Lehrgang aus. Nach erfolgreicher Teilnahme und Abgabe der Hausarbeit dürfen sich alle Anwärter DOSB B-Trainer Block Sprung nennen.

Fotograph: Ellen Mesloh

Teile diesen beitrag

Share on facebook
Share on twitter
Share on google
Scroll to Top