Deutsche Weitspringer topfit ins WM-Jahr

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Die Ampeln stehen auf Grün für die deutschen Weitspringer. Am vergangenen Wochenende reisten Deutschlands beste Weitenjäger nach Sendenhorst zu einem Auftaktlehrgang mit gleichzeitigem Gesundheitscheck. „Die Ergebnisse waren lange nicht mehr so gut wie dieses Mal“, sagt Uwe Florczak, DLV-Bundestrainer für den Weitsprung der Männer.

Von Donnerstag bis Samstag trafen sich die deutschen Weitsprung-Asse in Sendenhorst im Münsterland und wurden von Dr. Carsten Radas umfangreich medizinisch untersucht. „Es wurden keine gravierenden Probleme festgestellt“, berichtet Uwe Florczak. „Insgesamt gab sich ein sehr positives Gesundheitsbild. Das sah im vergangenen Jahr noch ganz anders aus.“ Jeder Athlet bekommt im Nachgang seine Befunderhebung und Empfehlungen.

„Aber auch wenn der Gesundheitszustand im Moment sehr zufriedenstellend ist – wir dürfen nicht nachlassen, daran zu arbeiten“, betont der Bundestrainer. Auch Hallen-Europameister Sebastian Bayer (Hamburger SV), der in den vergangenen Jahren immer wieder durch Verletzungen zurückgeworfen wurde, absolvierte den Check problemlos – einem erneuten Angriff im kommenden Jahr steht nichts im Weg.

Betreuer-Duo genießt Vertrauen

Neben Dr. Carsten Radas begleitete auch Physiotherapeut Peter Müller das Team während des Lehrgangs. Seit einiger Zeit schon betreut das Duo die besten deutschen Weitspringer, „so dass sich ein sehr großes Vertrauen entwickelt hat“, sagt Uwe Florczak.

Neben der sportärztlichen Untersuchung standen Planungsgespräche zwischen Athleten und Bundestrainer, eine gemeinsame Sporteinheit und vor allem auch der Teamgedanke im Mittelpunkt der drei Lehrgangstage. „Denn nur im Team sind wir besonders stark“, betont Uwe Florczak. Und diese Stärke brauchen die deutschen Weitspringer, um schon im kommenden Jahr an Erfolge wie den EM-Sieg durch Christian Reif (ABC Ludwigshafen) oder Hallen-EM-Gold- und Silber durch Sebastian Bayer und Nils Winter (Buxtehuder SV) anknüpfen zu können.

 

Fotograph: Privat

Autor: Anja Herrlitz / www.leichtathletik.de

Bildteilnehmer: DLV-Bundestrainer Uwe Florczak und die Weitspringer Christian Reif (ABC Ludwigshafen), Nils Winter

Teile diesen beitrag

Share on facebook
Share on twitter
Share on google
Scroll to Top